Lampen werden stationär gekauft

Montag, 25. April 2022

Lightcycle. Wenn Wohnräume neu eingerichtet werden oder zuhause das Licht ausgeht, weil LED- oder Energiesparlampen defekt sind, kaufen über 40 Prozent der Verbraucher Leuchtmittel am liebsten im Baumarkt vor Ort, gefolgt vom Elektromarkt (16,3 %), Supermarkt (14,9 %) und Drogeriemarkt (3,7 %). Dies zeigen die aktuellen Ergebnisse der im Rahmen von Lightcycle und KANTAR Public jährlich durchgeführten Verbraucher-Umfrage. Fast 20 Prozent der Shopper kaufen bevorzugt online: 14,9 Prozent auf Online-Marktplätzen wie Amazon oder eBay und 4,2 Prozent bei klassischen Online-Shops. Der stationäre Handel ist auch deshalb beliebt, weil er die Möglichkeit bietet, sich persönlich zu informieren und die Recyclingmöglichkeiten zu nutzen. Typischer Informationsbedarf besteht bei der Energieeffizienz und Lichtfarbe. //