Entwicklung der Fleisch-Werbung

Mittwoch, 25. August 2021
Foto: stock.adobe.com/Tyler Olson

AMI. Der deutsche LEH hat seine Fleisch-Werbung im ersten Halbjahr 2021 gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückgefahren, punktuell aber auch gesteigert. Das zeigt eine Auswertung der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI). Insgesamt gab es vier Prozent weniger Fleisch-Anzeigen in den Handzetteln. Den grössten Rückgang (-7 %) verzeichnete Schweinefleisch. Einen starken Anstieg um 27 Prozent gab es bei Hähnchensteak natur, gefolgt von Steak vom Schwein (+4 %) und vom Rind (+2 %).