Ausgabe:

Wachstumstreiber Haarpflege

Montag, 01. Oktober 2018
Fotollia

Der Inlandsumsatz in den Bereichen Schönheitspflege und Haushaltspflege ist im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,4 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro gestiegen. Dies teilt der Industrieverband Körperpflege‐und Waschmittel e.V. (IKW) mit. Für Schönheitspflegemittel gaben die Deutschen 5,5 Milliarden Euro aus (+ 0,9 %). Grösster Treiber war die Kategorie Haarpflege mit einem Umsatz von 920 Millionen Euro (+ 5,9 %). Die Ausgaben für Haushaltspflegemittel stiegen auf 2,3 Milliarden Euro (+ 2,8 %). Am stärksten wuchs hier die Produktkategorie Waschmittel um 3,2 Prozent auf 1 Milliarde Euro.

Der Exportumsatz verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 3,4 Prozent (+ 4,6 Mrd. Euro). Hieran hatten die Produkte für Schönheitspflege einen Anteil von 3,5 Milliarden Euro (+3,3 %) und Haushaltspflegeprodukte von 1,1 Milliarden Euro (+ 3,8 %).