Ausgabe:

Qualität punktet bei den Verbrauchern

Dienstag, 03. April 2018
Fotolia (detry26)

Während die Nachfrage nach den klassischen Fruchtsäften und -nektaren aufgrund der steigenden Preise leicht rückläufig ist, sind laut dem Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. (VdF) Smoothies und hochwertige Direktsäfte die Sieger und konnten ihre Marktanteile deutlich ausbauen. In der Gesamtbilanz liegt der Pro-Kopf-Konsum, nach zwei stabilen Jahren mit 33 Litern, im Jahr 2017 mit 32 Litern leicht hinter den beiden Vorjahren. Deutschland behauptet damit erneut die  Spitzenposition im weltweiten Vergleich. Die beliebtesten Fruchtsäfte sind weiterhin Orangensaft und Apfelsaft. Für die ungekühlten Direktsäfte liegt der Apfelsaft auf Platz eins, gefolgt von Traube und Orange. Bei den gekühlten Direktsäften ist der Orangensaft klarer Favorit. 

Wie bereits im vergangenem Jahr gewinnt das verbandseigene Glas-Mehrwegsystem an Bedeutung dazu und die Zahlen der Gesellschaft der Konsumforschung bestätigen nach Angaben des VdF einen gestiegenen Marktanteil von 5,4 Prozent auf 5,5 Prozent im Jahr 2017. Bezieht man die Gastronomie mit ein, liegt der erwartete Marktanteil bei rund 10 Prozent. Die Gebindeentwicklung zeigt deutlich, dass sich damit der Gesamtanteil von Mehrweg positiv entwickelt und die Verbraucherwünsche in Richtung Natürlichkeit und Nachhaltigkeit gehen. Dies unterstützt der VdF seit über 45 Jahren mit dem verbandseigenen Glas-Mehrweg-System. Der VfF betont: «Eine einzige Flasche kann dank der besonderen Eigenschaften von Glas bis zu 40 Mal wiederbefüllt werden und erreicht ein Durchschnittsalter von etwa 10 Jahren. Darüber hinaus ist die Glasflasche uneingeschränkt kreislauffähig, das heisst sie kann beliebig oft eingeschmolzen und zu einer neuen Flasche verarbeitet werden.»